Rüsselkäfer

Rüsselkäfer

Letzte Aktualisierung:  07.06.2014 17:17:07

Haselnussbohrer vom Mackenberg

(Beckumer Berge)

Braunwurzschaber Cionus tubercuosus

Natürliche Größe: ca.3mm

Besonderheit: Er ist vorwiegend an Braunwurz (Scrophularia sp.)

und Königskerze, seinen Nahrungspflanzen anzutreffen.
Seine Larven entwickeln sich ebenfalls an der Braunwurzpflanze.

 

Großer Breitrüßler Anthribus albinus

 

Natürliche Größe: 6- 12mm

Besonderheit: Die Käfer und auch ihre Larven ernähren sich von Baumpilzen.

 

 

 

 

Zigarrenwickler,  (Rebenstecher)  Byctiscus betulae

Natürliche Größe: 5- 7mm

Besonderheit: Die Weibchen legen zigarrenförmige Wickel (Zigarrenwickler) aus einem oder aus mehreren Blättern an.

 

Gefurchter Dickmaulrüßler Otiorhynchus sulcatus

Natürliche Größe: ca. 10mm

Besonderheit:

Gefürchteter Schädling!

 Die erwachsenen Käfer fressen  halbkreisförmige Einbuchtungen in die Blattränder (Buchtenfraß),

der Blattrand erscheint zahnradartig gekerbt.

Die Larven richten den Hauptschaden im Wurzelbereich durch ihre Fraßtätigkeit an.

 

 

Haselnussbohrer (Curculio nucum)

Natürliche Größe: ca. 9mm

Besonderheit: Das Weibchen bohrt  Löcher in junge Haselnüsse, in die sie daraufhin die Eier legt.

Die Larve ernährt sich von der Nuss.

 Gelbrandrüßler Chlorophanus viridis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben